Präsentation der ersten LEADER Projekte

Aus der Region - für die Region. Das ist der Leitsatz der LEADER Region Ennstal-Ausseerland. 13 neue Projekte verfolgen dieses Ziel und lösen damit Investitionen in der Region von rund 2 Mio. Euro aus. Mehr als 1,1 Mio. Fördergelder von Europäischer Union, Bund und Land Steiermark fließen in das Ennstal und Ausseerland.

LEADER Region Ennstal-Ausseerland präsentiert die ersten Projekte
13 Projekte mit 2 Mio. Euro Investitionsvolumen vorgestellt

Der Bogen der LEADER-Projekte spannt sich von der Ramsau über Irdning-Donnersbachtal bis nach Altaussee. Der Schwerpunkt liegt auf touristischen Projekten, die vor allem das Angebot der Region im Sommer bereichern, es geht aber auch um die Themen Wirtschaft, Naturschutz und Bildung. Obmann Albert Holzinger, Geschäftsführerin Barbara Schiefer und Brigitte Schierhuber stellten mit den Projektträgern die Vorhaben vor. Sylvia Trattner-Jakob, Vertreterin des Landes Steiermark aus dem zuständigen Regionalressort, gratulierte den Projektträgern zu ihren ausgezeichneten Projekten und den Verantwortlichen der Region zur überaus professionellen Arbeit.

In Kürze werden bereits der Höhenpielplatz Rittisberg (Eröffnung 1. Juli) sowie das neue „Gipfelbad anno dazumal“ (Eröffnung 9. Juli) auf der Riesneralm in Betrieb gehen. Geplant sind auch eine Natur-Kneipp- und Gradieranlage in Bad Mitterndorf und eine Erweiterung des Sommerangebots am Loser. Eine Maßnahme daraus - der Kinderklettersteig „Sophie“ - wurde bereits eröffnet. Beide Tourismusregionen - Schladming-Dachstein und Ausseerland-Salzkammergut - wollen mit Projekten das Thema „Bewegung in der Region“ - qualitativ weiterentwickeln.


Neue Perspektiven eröffnet das Projekt „Ennstal-Ausseerland von oben“. Luftaufnahmen aus einer Höhe zwischen 30 und 150 Metern zeigen die Leader-Region dabei in 230 einzigartigen Aufnahmen. Diese stehen allen öffentlichen Institutionen zukünftig zur Verfügung. Der „Geh in dich Weg“ in Donnersbach wird nicht zur zum Gehen und Innehalten anregen, sondern als weiteren Höhepunkt mit der Himmelsstiege zur Ägydiuskirche aufwarten.


Online einkaufen - aber regional. Diese Idee steckt hinter den neuen „Regionalen Shops“. Ausgehend von Gröbming können nun auch kleine regionale Betrieb den Weg ins Online-Geschäft schaffen. Auf die Verbindung von Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Handwerk setzt die „Selektion Ausseerland-Salzkammergut“. Ausgezeichnete Produkte aus der Region werden in die Auslage gestellt, zum Beispiel bei der Trachtenbiennale im Juli.


Mit dem Projekt „Naturerlebnis mittleres Ennstal“ will der Naturschutzbund zur Umweltbildung - vor allem der Jugend - beitragen. Die „Woche der Artenvielfalt“, Iris-Radwandertag, Workshops zur Artenvielfalt in der Landwirtschaft oder Neophytenbekämpfung stehen dabei auf dem Programm. In ausgewählten Schutzgebieten (großteils Moorbereiche und Gewässer) des Ausseerlandes und Ennstals wird das Projekt „Biotop-Pflege“ umgesetzt. Biotoppflegearbeiten sind zur Freihaltung der Flächen, zur Bekämpfung von Neophyten und zur Entfernung von Fichten und aufkommenden Gehölzen nötig. Bereits im Jänner wurde mit „Mutig.Mächtig.Motiviert“ eine Vortragsveranstaltung mit Felix Gottwald als Bildungsprojekt an der HLW Bad Aussee umgesetzt.


Ein Dutzend weiterer Projekte aus der Region wurde bereits vom Vorstand der LEADER Region ausgewählt und zur Förderung beim Land Steiermark eingereicht. Insgesamt stehen rund 3 Mio. Euro an Fördermittel zur Verfügung. „Wir sind stolz auf die wichtigen und wirkungsvollen Vorhaben unserer Projektträger“, so Obmann Albert Holzinger. Dank gilt auch den 18 Mitgliedsgemeinden der Region, die die Arbeit als LEADER Region mit ihrer finanziellen Unterstützung erst ermöglichen und dem Vorstand, der in der Auswahl der Projekte eine entscheidende Rolle spielt.

LEADER wird über das neue Regionalressort des Landes Steiermark (Abteilung 17) als landesverantwortliche Stelle abgewickelt. Landeshauptmann-Stv. Mag. Michael Schickhofer stärkt mit dem LEADER-Programm die Regionen in der Steiermark.

Regionalentwicklung Ennstal Ausseerland | Trautenfelserstraße 200, 8952 Irdning
+43 676 842 420 701 | info@ennstal-ausseerland.at